Mellieha Bay

Sachen die man auf Malta unternehmen kann

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditEmail this to someone

2015 war für uns alle ein hartes Jahr, das waren die Attacken in Paris, Krieg in Syrien und die Ängste über den Klimawandel, Terrorismus und der Aufstieg von Donald Trump. Zu Beginn von 2016 hoffte jeder auf ein wenig Entlastung. Urlaube sollen einem von all dem wegbringen, einen Platz finden, welcher als perfektes Plätzchen Erde bezeichnet werden kann. Ein Ort mit gutem Wetter, großartigem Essen und Leute die sich vollkommen normal benehmen.

Malta ist dieser Ort. Hier ist es so, wie alles sein sollte.  2014 wurde das Land zum Land mit dem besten Wetter in der Welt, das zweit sicherste Land und dem besten Land für den Ruhestand gewählt. Mit einer erstaunlich niedrigen Kriminalitätsrate und endlosem Sonnenschein ist dies der perfekte Ort um der chaotischen Welt zu entkommen. Mieten Sie ein Auto auf Malta von easyCar und besuchen Sie die fünf Orte unserer Liste um die ultimative Flucht zu ermöglichen.

shutterstock_105870596

Die Traumwelt in Xerris Grotto

Steigen Sie die 10 m lange Spiraltreppe herunter und machen Sie eine Tour durch eine Höhle wie aus einer anderen Welt, welche unter einem normalen Wohnhaus auf Gonzo versteckt ist. Das höhlenartige Versteck  wurde im Jahre 1924 vom Großvater des jetzigen Eigentümers beim Graben eines Tunnels entdeckt. Die Höhle wurde dann im 2. Weltkrieg erweitert und zum Schutz vor Luftangriffen genutzt. Heute ist Xerris Grotto ein Favorit unter Insider-Touristen. Die Stalaktiten und Stalagmiten sind beleuchtet und schaffen so ein Schauspiel aus Licht und Schatten. Einige der verkalkten Formationen sind über einen Meter hoch.

 

Atemberaubende Strände

Die Strände auf Malta sind von dieser Sorte die einem dem Atem rauben und einen sich fragen lassen, ob sie wirklich real sind. Wied il-Ghasri Bay ist ein Kieselstrand welches sich wie ein Fjord zwischen den Felsen schlingert. Die Bucht ist sehr beliebt bei Tauchern, welche die versteckten Unterwasserhöhlen erkunden möchten. Man kann Sie von Ghasri und Marsalforn per Boot erreichen. Bei Wied iż-Żurrieq auf der Hauptinsel ragt ein 40m hoher natürlicher Bogen aus dem blauen Wasser. Besuchen Sie es vormittags, wenn die Sonne direkt in die Grotte scheint. Bootstouren in dem Gebiet erkunden 7 verschiedene Höhlen. Es gibt eine Flitterwochen Höhle, Reflektierende Höhle und sogar eine Katzenhöhle. Wieder auf Gonzo, bietet San Blas  orangefarbenen Sand, welcher mit den grünen Tälern auf Maltas Nordküste vermischt.

shutterstock_252891277

 

Kliffe die einem das Gefühl geben die Spitze der Welt erreicht zu haben

Spazieren Sie beim Sonnenuntergang entlang der Dingli Klippenüberblicken das Meer auf der etwas weniger bewohnten Insel Filfla, welche  Richtung Tunesien liegt. Dies ist mit 250 m über dem Meeresspiegel der höchste Punkt der Insel. Beobachten Sie Ziegenherden, welche am Straßenrand vorbei trotten. Malta ist perfekt für traumhafte Spaziergänge in einer atemberaubenden Landschaft.

 

Entkommen Sie dem Festland und stechen auf in See

shutterstock_339509891

Finden Sie ihren eigenen Weg durch das hellblaue Wasser von Malta mit einem Kajak. Paddeln Sie zwischen versteckten Höhlen und dem was sich anfühlt wie noch nie entdeckte Ecken. Das einzige was Sie hören ist das Geräusch der Paddel und des Mittelmeeres. Die St Paul’s Island Tour von Sea Kayak Malta, führt Kajakfahrer auf der kleinen Insel von der gesagt wird das der heilige Paulus schiffbrüchig gegangen ist.

Die Geschichte lautet wie folgt: Der heilige Paulus war auf dem Weg nach Rom als ein Sturm aufzog und die Crew des Schiffes gezwungen war in der Nähe von Malta auf Tageslicht zu warten. Laut der Bibel gibt es noch vier Anker im Wasser als Überreste von dem gesunkenen Schiff. Die Besatzung war gezwungen das Schiff am Morgen an den sandigen Stränden auf Grund laufen zu lassen. Das Schiff brach dabei in Stücke, glücklicher Weise überlebten fast alle an Bord. Dies war der Startfunken für Maltas unerschütterlichen christlichen Glauben, einer der bis heute unangetastet ist.

shutterstock_339328502

Nach dem Inselbesuch und weiteren Geschichten über Paulus wird eine Kajaktour sie entlang der atemberaubenden Küste zu Mellieha Bay und zu Imgiebah Bay leiten. Dort kann man entspannt Schwimmen oder Schnorcheln. Es gibt ein Mittagessen am Strand in der Mistra Bay und im Anschluss ein Besuch der Höhlen rund um Xemxija Bay.

 

Treten Sie ein in die bunte Welt von Marsaxlokk

Machen Sie es so wie die Einheimischen an einem Sonntag und zielen Sie den Fischmarkt von Marsaxlokk an. Hier kann man frische Meeresfrüchte vom morgendlichen Fang kaufen, bevor er für die erstklassigen Hotels und Restaurants verpackt wird. Man kann auch lokalen Honig, Marmelade, Gemüse, Souvenirs und Kleidung bekommen. Auch wenn Sie nichts kaufen wollen, ein Besuch des Marktes ist auf jeden Fall empfehlenswert. Er ist eine bunte Welt. Entkommen Sie den Marktständen und erkunden Marsaxlokk, ein malerisches Fischerdorf. Das Wasser im Hafen ist übersät mit Luzzus, den traditionellen maltesischen Fischerbooten, welche blau, gelb, grün und rot bemalt sind. Die Fischerboote haben normalerweise ein Paar Augen aufgemalt, welche die Fischer auf See beschützen sollen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on StumbleUponShare on RedditEmail this to someone
Share:

Schreibe einen Kommentar